Datenschutzinformationen für Interessenten und Bewerber

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei einer Bewerbung.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts

Verantwortliche im Sinne der DS-GVO ist die Geschäftsführung der Medipolis Infrastruktur GmbH, Ingmar Wegner, Spitzweidenweg 17-19, 07743 Jena, Telefon 03641 628 40 000.

Verantwortlicher Verarbeiter ist die Personalabteilung.

Datenschutzbeauftragte

Den für unser Unternehmen bestellten Datenschutzbeauftragten erreichen Sie postalisch Otto-Schott-Straße 13, 07745 Jena, telefonisch unter 03641 628 40 000 und per E-Mail: Datenschutz@medipolis.de

Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Ihre Daten werden von uns verarbeitet und ggf. weitergegeben, soweit es erforderlich ist, um eine Bewerbung zu bearbeiten, die ein Angebot eines Arbeitssuchenden an den Arbeitgeber in der Wirtschaft zur Begründung eines Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses darstellt. Diese wird vom Interessenten an das Unternehmen direkt übermittelt. Dies stellt eine vorvertragliche Maßnahme auf Anfrage der betroffenen Person auf der Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 lit. b der DS-GVO dar.

Wir übermitteln personenbezogene Daten ausschließlich an unsere Personalabteilung und ggf. diejenige Führungskraft im Unternehmen, in deren Unternehmensbereich die ausgeschriebene Stelle besetzt werden soll, auf die sich der Bewerber beworben hat. Dies ist zum Zweck der fachlichen Beurteilung der Eignung des Bewerbers erforderlich.

Wir gewährleisten aktuelle technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik jeweils angepasst.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Dauer der Datenspeicherung

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, jedoch spätestens nach 6 Monaten, werden Ihre erhobenen Daten bei uns gelöscht, sofern kein Beschäftigungsverhältnis mit uns in Anbahnung ist.

Kategorien personenbezogener Daten

Zu den notwendigen personenbezogenen Daten für eine Bewerbung zählen folgende Daten: allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift, Telefonnummer), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung sowie ggf. weitere Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln möchten.

Herkunft der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. Ihrer Bewerbung von Ihnen postalisch, per E-Mail oder über unser Bewerberportal auf unserer Karrierewebsite https://karriere.medipolis-intensiv.de erhalten bzw. die Sie uns über indeed.com, Facebook oder weitere Recruiting-Kanäle übermitteln.

Empfänger der Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DS-GVO verarbeitet. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DS-GVO erfolgt. Die Kategorien von Empfängern sind Dienstleister für Bewerbermanagementsysteme. Unser Auftragsverarbeiter ist die Sage GmbH.

Übermittlung in ein Drittland

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden spätestens 6 Monate, nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z.B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung), gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus nur, soweit dies gesetzlich oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Falls Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese nach Maßgabe Ihrer Einwilligung.

Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin in unserem Bewerbermanagementsystem gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt. Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DS-GVO in Verbindung mit § 26 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Gegebenenfalls erhalten Sie im Anschluss an das Bewerbungsverfahren eine Einladung zur Aufnahme in unseren Bewerberpool. Dies erlaubt uns, Sie auch in Zukunft für passende offene Stellen bei unserer Bewerberauswahl zu berücksichtigen. Liegt uns eine entsprechende Einwilligung Ihrerseits vor, werden wir Ihre Bewerbungsdaten nach Maßgabe Ihrer Einwilligung bzw. ggf. zukünftigen Einwilligungen in unserem Bewerberpool speichern. Grundsätzlich werden Ihre Daten nur sechs Monate lang im Bewerberpool gespeichert, es sei denn Sie geben uns eine erneute Einwilligung. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, von uns jederzeit über die zu Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Dies betrifft auch die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung.

Zudem haben Sie gemäß Art. 16 bis 19 DS-GVO das Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung sowie das Recht auf Mitteilung bei Löschung Ihrer Daten.

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DS-GVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Ihre Pflichten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen von Bewerbungsprozessen ist weder gesetzliche noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind somit nicht verpflichtet, Angaben zu Ihren personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über eine Bewerbung bzw. einen Vertragsabschluss in Bezug auf ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich sind. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir keine Entscheidung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses treffen. Wir empfehlen, im Rahmen Ihrer Bewerbung nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, die zur Durchführung der Bewerbung erforderlich sind.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Da die Entscheidung über Ihre Bewerbung nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruht, findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DS-GVO statt.

Anfragen zum Datenschutz

Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen, Wiederrufe oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@medipolis.de oder per Brief an die Medipolis Infrastruktur GmbH.

Unsere zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Postfach 900455

99107 Erfurt

Besucheranschrift:

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Häßlerstraße 8 (4. Etage)

99096 Erfurt

An diese können Sie sich gerne wenden, sofern wir Ihnen Antworten zum Datenschutz schuldig geblieben sind.